Subversiva

Talleres de creación artística feminista / Workshops feministischen künstlerischen Schaffens

Subversiva, fueron talleres de creación artística feminista que se realizaron en la asociación de mujeres latinoamericanas Xochicuicatl e.V. 

En el primero de ellos se trató de la experimentación a través de formas, poniendo atención a la noción de deconstrucción de género. Para este proceso se llevo a cabo el reconocimiento, a través de utensilios domésticos tales como loza y vasijas, de lo privado y heteronormado. Luego de un análisis conceptual, cada participante fracturó sus objetos personales, para después componer otros nuevos, in-formando cada uno de ellos con una nueva identidad.

En el segundo taller, experimentamos con la confección de máscaras y/o capuchas con ropa interior. Exploramos a través del concepto de identidad de género y la Teoría Queer, como proceso creativo de autoconocimiento, para luego exteriorizar, desde lo más íntimo como es la ropa interior, la creación de un imaginario propio.

/

Subversiv, waren Workshops feministischen künstlerischen Schaffens, die in der lateinamerikanischer Frauenverein Xochicuicatl e.V. stattfanden.

Die erste davon befasste sich mit dem Experimentieren durch Formen, wobei der Begriff der Geschlechterdekonstruierung berücksichtigt wurde. Für diesen Prozess wurde die Anerkennung in häuslichen Utensilien, wie Steingut und Töpfe, dem Privaten und Heteronormativen vollzogen. Nach einer konzeptuellen Analyse zerbrach jeder Teilnehmer seine persönlichen Objekte und komponierte dann neue Objekte, jedes mit einer neuen Identität.

Im zweiten Workshop experimentierten wir mit der Herstellung von Masken und/oder Kapuzen aus Unterwäsche. Wir erforschten das Konzept der Geschlechtsidentität und der Queer Theory als einen kreativen Prozess der Selbsterkenntnis, um dann aus dem Intimsten, wie es die Unterwäsche ist, die Schaffung eines eigenen Imaginären zu exteriorisieren.

Subversiva I.
Subversiva II.

Publicado por Bárbara

Bárbara E. Bielitz (Santiago de Chile, 1988) ist Designerin und kunstinteressiert mit ihren Sitz in Berlin, Deutschland. Bárbara entwickelt eigenständig Projekte mit investigativen und kreativen Methoden, in denen sie sich dem Feminismus über seine möglichen Materialitäten nähert. Bárbara hat einen Abschluss in Industriedesign der Universidad de Chile und hat einen Teil ihrer Arbeit als Vortrag auf dem Kongress der Sociedad Iberoamericana de Gráfica Digital 2013, Valparaiso, Chile; auf dem II. Encuentro Nacional de Nuevos Medios 2013, Santiago, Chile; auf der Konferenz The Dynamics of Darkness in the North 2015, Reykjavik, Island, und auf dem IX. Congreso Internacional de Diseño de La Habana FORMA 2017, Havanna, Kuba, präsentiert.